Körperfarbe gelb


Also nicht grad 100% aber an beiden Ellenbogen, am linken Knie und an beiden Schienbeinen hat es jetzt doch göbere gelbe Flecken … ;-)  Unterhalb des linken Knies aussen habe ich immer noch eine Knochen-Prellung , hat mich aber beim Biken heute überhaupt nicht gestört. Mit Laufen warte ich noch ein paar Tage, Schwimmen und Biken sind OK.

  • DI 14.6.  Biken Magglingen – Twannberg – Nods – Diesse – Prêles – La Neuveville – Erlach – Biel ca. 50 km und ca. 200 hm. Lief souverän, die Abfahrt nach La Neuveville auf Pfaden war geil, etwas heiss weil steinig, steil und wenig Sicht.
  • MI 15.6. 7:00 bis 8:00 Schwimmen … erst hatte ich ein schlechtes Gewissen weil ich 10 Tage nicht im Wasser war … aber auch hier der AHA-Effekt: Eine echte Pause kann sich positiv auswirken, die Atmung mit Links/Rechts funktioniert so gut wie noch nie!
  • DO 16.6.  12:00 bis 13:30 Biken Biel – Brügg – Studen – Chnebelburg – Bellmund – Täuffelen und dem See entlang zurück, schätze 25 km mit Erfolgserlebnis: vor 3 Wochen musste ich 4 x absteigen auf die Chnebelburg – heute noch genau einmal wo es nicht anders geht :-)
  • FR 17.6.  11:45 bis 13:05  Biel – Nidauberg – Magglingen, das linke Knie mit der Prellung schmerzte, aber erträglich, insgesamt positiv 80 Min.
  • SA 18.6. 12:00 bis 13:30 Magglingen – Twannberg – Nidauberg – Biel mit dem Bike im Regen, richtig dreckig, mega cool und technisch sehr schwierig, etliche Abstiege ohne Unfall :o

Danke ans Funic Biel, die haben doch tatsächlich letzte Woche ein Bike-Reinigungsgerät installiert. Dann habe ich Gerard Oppliger kennen gelernt, den Vater von Timothee Oppliger ein junger Bieler Downhiller. Wir haben dann einen kurzen Schwatz gehalten, ja sie sind sympathisch und Biker-friendly die vom Funic. Irgendwann werde ich mich auch downhill-mässig ausrüsten und den Trail runter heizen …

Übrigens haben sich meine sportlichen Aktivitäten am Sonntag aufs Putzen beschränkt, ein Zimmer von oben bis unten, inkl. Decke und Wände. Biken, Schwimmen, Krafttraining sind für meine rechte Schulter kein Problem, seit ~6 Wochen bin ich schmerzfrei … aber kaum schwinge ich den Putzlappen schmerzt anderntags meine Schulter und ich muss wieder ein wenig auf die Eis-Therapie-Übung zurückgreifen.

Interessant ist die Gefühlslage nach den Aktivitäten, definitiv die Beste habe ich nach dem Laufen, riesig fühle ich mich nach dem Biken im Dreck (das war schon immer so) und ausgeglichen nach dem Schwimmen. Ich vermute, dass das Laufen sich so stark anfühlt hat mit den Mikro-Faserrissen in Knochen und Muskulatur zu tun, welche die Ausschüttung von Substanzen anregen.

About these ads

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s