Es ist hart


In den vergangenen 14 Tagen habe ich nur mässig trainiert, leistungsmässig auf tiefem Niveau aber immerhin habe ich ein paar Sachen ausprobiert und war sogar im Wasser ;-) Ende April habe ich endlich auch noch den Termin beim Orthopäden, aber den nehme ich eher Gabriella und Dr. Bur zuliebe war. Heute war ich beim Physiotherapeuten Gregor Christen (www.physio-lindenegg.ch) und holte mir positive Nachrichten ab. Der Zustand meines Knies ist gut, da allfällige Schwellungen über Nacht wieder weg sind kann man davon ausgehen, dass wir das wieder tipp top hinkriegen. Wir machen nächste Woche noch einen Krafttest und entscheiden dann was das Beste für mein Knie ist. Grundsätzlich darf ich trainieren, soll gar mein normales Laufpensum in Angriff nehmen und sehen wie es geht. Das stimmt mich froh, denn letzte Woche, nach dem Wasser war ich erneut stark erkältet und hatte gar eine leichte Kieferhöhlenentzündung, mühsames Zeugs. Das reicht aber noch nicht, seit Sonntag habe ich verdammt nochmal Zahnschmerzen. Ich sehne mich nach schmerzfreiem Laufen im Wald ;-(

  • SO 29.2. kurze Strecke walken hinauf zum Pavillon ca. 4km keine Beschwerden, Knie etwas geschwollen
  • DI 1.3. kurze Strecke walken hinauf zum Pavillon ca. 4 km mit je 1,15 kg Gewicht an den Füssen, am nächsten Tag etwas Knieschmerzen
  • DO 3.3. Cross-Trainer 25 Min. Vollgas, Knie später wenig geschwollen
  • FR 4.3. wandern mit Gotti von Magglingen nach Twann, etwas Schmerzen beim hinunter gehen welche aber mit Dehnen sofort weg sind, Knie nicht mal geschwollen :-)
  • SA 5.3. ab ins Wasser, trainieren im Wasser und richtig schwimmen lernen mit Gabriella, hat Spass gemacht :-)

Ins Hallenbad werde ich mich nicht verlieben, aber das Training im Wasser hat schon was für sich. Am nächsten Tag haben sich Muskeln an unerwarteter Stelle gemeldet, wie heisst es im Spot: „the future is a muscle you don’t have“. Ich werde also weitermachen sobald ich meine Zahnschmerzen los bin gehe ich regelmässig ins Wasser und übe „ausatmen, abtauchen, gleiten, auftauchen, einatmen, …“. Mal sehen ob ich dann irgendwann in der Lage bin ein paar Längen richtig zu crawlen.

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es ist hart

  1. Matthias schreibt:

    Hey hey, ja nicht ins Hallenbad verlieben, auch nicht ins Wasser!! In das Schwimmen und den Formaufbau im Wasser: in DAS sollst du dich verlieben!!!!!!! Gruss vom Schwimmcoach ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s