Und es geht doch


Kompliment an meinen Schwimmcoach, Sie hatte recht es geht doch! Heute habe ich es geschafft 4 halbe Längen Brust ohne Armarbeit zu realisieren. Mann ist das ein geiles Gefühl, ich fühle mich langsam wie Fisch im Wasser.

Von vorne: Am Sonntag war UP-Power-Walking angesagt Biel – Nidauberg – Hohmatt in 100 Min. … das lässt sich langsam sehen. Dafür musste ich den Rest des Sonntags chillen. Montagmorgen spüre ich immer noch Müdigkeit in den Muskeln aber um 7:30 ringe ich mich durch und gehe ins Hallenbad. Das Becken ist voll, es nervt, aber was solls ich ziehe mein Programm durch. Die ersten 2 Längen sind mühsam ich bin müde. Dann lehrt sich das Becken, mein Körper erwacht richtig und ich konzentriere mich auf die Atmung und Haltung. Das Training zeigt Wirkung, die Atmung klappt souverän wie noch nie, ich liege viel waagrechter im Wasser und sieh an plötzlich habe ich mit meinem Hunde-Schwimmstil Tempo. Es ist viel Ruhe eingekehrt in die Bewegungen, es stellt sich ein phänomenales Gefühl ein, es geht alles viel leichter, kontrollierter und es kommt Tempo auf bei weniger Anstrengung. Dann machen wir uns an die schwierigeren Übungen, zuerst 2 halbe Längen Rücken bei paralleler Beinarbeit ohne Arme. Geht wie immer souverän, auf dem Rücken fühle ich mich seit jeher wohler. Dann muss ich mir einen Tritt in den Arsch geben, kurze Pause, volle Konzentration, Abstossen, auf der Brust flach im Wasser gleiten, Arme hinten, ruhig bleiben, 2 parallele Schläge mit den Beinen, ein Scherenschlag mit den Beinen, Kopf aus dem Wasser, Luft holen, Kopf ins Wasser, 2 parallele Schläge … ich staune, denke glücklich an meinen Schatz, es geht!

Rückblende: Am Samstag haben wir über die blödsinnige Übung diskutiert. Mein Schwimmcoach meint es spiele gar keine Rolle ob ich vorwärts komme oder nicht, es geht um die Atmung und ums Gefühl möglichst flach im Wasser sich zu bewegen. Das geht schon und im Prinzip meint Sie ich solle mich nicht so anstellen.

Ich glaube es ist 3 Wochen her, wo ich diese Übung aufgetragen erhielt und jetzt finde ich es richtig cool, dies ohne weitere Hilfe geschafft zu haben. Das motiviert mächtig und ich bin bereit für intensiveres Training. Ich hoffe am Samstag findet mein Coach Zeit und wir starten mit Crawlen.

Die Schulter geht von Tag zu Tag besser. Das Knie hat sämtlichen Belastungen stand gehalten, schmerzt kaum noch, ist aber regelmässig ein wenig geschwollen. Der defekte Meniskus produziert halt ein wenig Wasser. Das Downhill-Running halte ich massiv reduziert, die nächsten 14 Tage bin ich vermehrt im Wasser und in 14 Tagen geht es auf das Bike.

Der sportliche Start ins neue Jahr war sehr durchzogen, ich musste einiges einstecken und meine Geduld beweisen. Vieles habe ich richtig gemacht und trotz aller Vorsicht sind mir Fehler unterlaufen. Dank Matthias impuls’n’coaching habe ich zur genau richtigen Zeit die richtigen Impulse erhalten. Ich glaube nicht, dass ich ohne Knieschmerzen seine Forderung nach mehr Abwechslung im Training richtig ernst genommen hätte. Diese Zeit hat mir aber aufgezeigt, dass ich:

  • in guter Verfassung bin, mein Knie voll belasten darf und soll
  • gelernt habe wieviel und was ich meinem Knie zutrauen darf
  • abwechslungsreicher und doch gezielter trainieren muss
  • bis September den Formstand von 1994 erreiche

Am Liebsten würde ich jetzt grad noch eine Runde Laufen gehen … aber ich muss ja durchaus noch etwas Geld verdienen, drum verklemme ich mir das und freue mich über die sportlichen Perspektiven.

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s