Die Alten sind nutzlose Ignoranten


Sorry … ich gebe es zu, ein verdammt reisserischer, populistischer Titel! Die Presse, bzw. deren Schreiberlinge sind ja letztendlich die Vorbilder der Blogger, haben mich dazu verleitet. Der Blick hat die Hetzkampagne gestartet mit dem „Petarden-Trottel„, fast die gesamte Presselandschaft reagiert egal ob Pro oder Kontra sie nehmen den Ball auf und gebärden sich als Trittbrettfahrer (Beispiel Tages Woche), die Blick-Journalisten werden von den Fans bedroht (siehe Tagesanzeiger) und Blogger Philippe Wampfler reicht beim Presserat Beschwerde ein wird von Kommentatoren aufgefordert Beschwerde beim Presserat einzureichen. Dazu gesellt sich dieser Artikel in der Tageswoche „Das Pendler-Taschen-Ticket“ … all das hat mich zu diesem reisserischen Titel angestiftet.

Noch kurz meine Pyro-Meinung: Pyro-User oder besser -Missbraucher gehören in den Knast weil sie Leib und Leben bedrohen, der „Petarden-Trottel“ ist ein Vollpfosten und alle die so etwas auch nur im Ansatz verteidigen sind es auch!

Zurück zum reisserischen Titel: „Die Alten sind nutzlose Ignoranten“!

Ich zitiere aus dem Tages Woche Artikel „Das Pendler-Taschen-Ticket„: „Es war ein junger Mann in schweren Kleidern. Ein Teenager mit chronischem Schlafmangel. Und so hing er dann im weichen Sitz der zweiten Klasse, hatte den Kopf nach hinten gelegt, den Mund leicht geöffnet und ängstigte die Pendler zu Tode…“

Eines meiner Zugreise-Ärgernisse fand gestern Nachmittag in der S7 von Stäfa nach Zürich statt. Da hat sich doch tatsächlich ein älterer grundsätzlich adrett aussehender Rentner mit Sonnenbrille alleine in SEINEM Viererabteil ausgebreitet. Auf dem Sitz neben ihm hatte er seinen Rucksack, auf dem Sitz vis-à-vis seine stinkigen Wanderkleider und darauf seine stinkenden Wanderfüsse deponiert. Da chillte er dann so ab mit seiner Sonnenbrille, der Sonne entgegen sabbernd mit einem süffisanten Lächeln im Gesicht. Ich habe mich dennoch auf den freien Sitz in SEINEM Abteil gesetzt. Zum Glück hat er seine Stinkfüsse dann unter den Sitz gestellt, hat sich aber ansonsten in keiner Weise bewegt und immer noch frech in die Sonne gegrinst. Ein Schwein hatte der, dass ich WWF-Mitglied bin …. Mein Glück, in Uetikon wurde das Abteil weiter hinten frei und ich konnte diese arrogante alte stinkende Schwein verlassen … er hat natürlich sofort wieder seine Käsepropeller auf den Sitzbank gelegt.

Mein Schwimm-Ärgernis mit den „ignoranten Alten“. Kürzlich befasste ich mich mit Wasserqualität in Schwimmbädern, das wird zum Thema wenn man mind. zweimal die Woche darin schwimmt. Man weiss, das vorgängige ausgiebige Duschen dient einer massiven Verbesserung der Wasserqualität. Kürzlich habe ich mit Matthias beim Schwimmen darüber gesprochen, er hat zugestimmt und ergänzt, dass man den Jungen im Moment beibringt, dass sie diese „Saumode“ Unterhosen unter den Badehosen zu tragen aus hygienischen Gründen unterlassen müssen. Das ist absolut richtig, ich hatte ergänzt, dass ich heute wieder einen „Alten“ gesehen habe der ohne Dusche ins Schwimmbecken stieg. Seit ich sensibilisiert bin achte ich ein wenig darauf und stelle fest, ich kann jedes Mal einen, letzten Freitag gar zwei „Alte“ sehen die ungeduscht ins Schwimmbecken steigen, obwohl es ja deutsch und deutlich als obligatorisch markiert ist. Schweine wollt ihr uns ewig verseuchen?

Wenn ich jetzt an Sokrates „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. “ und Aristoteles „Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.“ denke, muss ich feststellen: Sie lagen falsch!

Die Alten sind nicht besser als die Jungen. Es gibt einfach Menschen die scheren sich einen Dreck um die Bedürfnisse von anderen, sind durch und durch egoistisch, opportunistisch, unanständig oder wahrnehmungsgestört. Darum wer als Schreiberling etwas auf sich hält, hält Abstand von Trittbrettfahren, Jugend-Bashing, Hetze und verzichtet auf absolut reisserische Titel … ooops … Entschuldigung für Meinen ;-)

Nachtrag: Das Philippe Wampfler Beschwerde beim Presserat eingereicht hat stimmt gar nicht, ich habe das ungeprüft von der Tages Woche falsch kolportiert … also liebe Tages Woche wenn ihr schon zitiert dann bitte richtig, nicht Philippe Wampfler hat gefragt sondern wurde aufgefordert in einem Kommentar und hat verneint! Sie haben das aus dem Zusammenhang gerissen, wenn Sie Boulevard verurteilen wollen, dann müssten Sie sich abheben!

Nachtrag 2: Philippe Wampfler hat sich jetzt doch für eine Beschwerde beim Presserat entschieden http://philippe-wampfler.com/2011/11/10/update-petarden-kampagne-und-beschwerde-beim-presserat/ mmhhh die Dynamik dieser Story ist unheimlich, man ist da als harmloser Blogger leicht überfordert … aber auch meine Besucherzahlen sind in die Höhe geschnellt … was lernt der Blogger daraus?

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Gesundheit, Reisen, Schwimmen, Wahrnehmung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s