Busse muss sein


Ja so ist es eben, nach einem wunderschönen, aber etwas feuchten und äusserst schlafknappen Wochenende fiel das Montagsmorgen Schwimmtraining ins Bett. Mea culpa aber ich schaffte es erst um 9:00 aus den Federn, dabei steht doch echt viel Arbeit an. Der Kopf war immer noch äusserst träge, das hat sich erst beim Abend-Jogging mit Matthias gelegt. Aber danach fühlte ich wieder richtig gut, ist schon phänomenal die Wirkung des Laufens. Der Coach hat mit viel Verständnis Tempo und Strecke wohl meinem Befinden angepasst, Merci :-)

  • MO 5.12 18:15  1 Std. lockeres Joggen mit Matthias
  • DI 6.12. 7:15 45 Min. Crawlen, war mal wieder richtig ausgeruht, es läuft dann sofort sehr viel besser und schneller. Mittags noch 90 Min. walking with friend :-)
  • MI 7.12.  18:30 90 Min. Night-Biking im Wald bei absolutem Sauwetter, so was von genial :-)  Neuer Scheinwerfer Bikeray III hat sich voll bewährt.
  • DO 8.12.  7:14  40 Min. Crawlen
  • FR 9.12. 12:30 60 Min. Running auf der kleinen Hausstrecke bis in die Hohflue, ein Teil Walking mit geschlossenen Augen dieses mal max. 40 Schritte ohne Blinzeln geschafft

Beim Montags-Jogging haben wir kurz über Läufe ohne Ende gesprochen, sprich Läufe wo man solange läuft bis die Beine oder Füsse par tous nicht mehr wollen. Matthias hat da nichts dagegen und findet das grundsätzlich gut, just do it! Muskulärer Schmerz spielt keine Rolle, das ist eine mentale Angelegenheit wieviel man verträgt oder eben nicht. Dennoch muss man gut auf seinen Körper hören, denn Schmerzen Knochen, Gelenke oder Organe sieht es anders aus, dann sind das Zeichen zu bremsen oder gar zu stoppen. Hier gilt besser früher abbrechen als zu spät. Interessanterweise bestätigt uns dieser Artikel im Tagi „Wie das Hirn den Muskel lahmlegt“ vom gleichen Tag unsere Thesen. Da wir mich nicht als den verbissenen Wettkampftypen sehen sondern eher als selbstverliebten Läufer ist die Gefahr relativ gering, dass ich mir Schaden zufüge. Ergo nochmals … JUST DO IT!!!

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Biking, Running, Schwimmen, Walking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Busse muss sein

  1. Matthias schreibt:

    Na ja…. der Coach hat das Tempo und die Strecke eher SEINEM Befinden angepasst ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s