Trainingswoche 5 and Trip-Hop


Ja die Trainingswoche 4 war geprägt vom Red Trip 2012, sprich ~80 km Running mit ~2’200 Höhenmetern plus zweimal Schwimmen … ich würde meinen ausreichend trainiert. Coach Matthias hat mir geraten mein Trainingsprogramm umzukrempeln, nicht unbedingt wegen dem etwas lädierten Fuss sondern generell hinsichtlich des Halbmarathons vom 8.6. und aufgrund der Leistung am Red Trip. Umkrempeln heisst 10 Tage gar nicht Laufen sondern viel Schwimmen und etwas Biken, dann noch einen Nachtlauf machen zum Angewöhnen und nach 10 Tagen ein paar lockere Trainingsläufe von max. 40 Min. unternehmen. Die Ausdauer hätte ich jetzt sowieso und die Geschwindigkeit lässt sich in der verbleibenden Zeit nicht mehr massgebend steigern.

Den lädierten Fuss habe ich die ganze Woche ziemlich kühl gehalten, sprich 4-5 Mal täglich mit einem Coldpack gekühlt und 3-4 Mal täglich mit einem Cold Gel eingerieben. Am Dienstag war ich kurz beim Arzt, der hat den Fuss gecheckt und bestätigt, dass es nicht allzu böse sein kann, er ist sich ziemlich sicher, dass es sich um eine Sehnenentzündung handelt. Wäre es muskulär, sollte ich vermehrt auch beim Auftreten stärkere Schmerzen verspüren, aber am Schlimmsten ist es ja beim Abrollen, sprich Fuss hochziehen. Er meint mit Augenzwinkern, er kennt mich zu gut, Schonung tut not … ich meinte OK werde 10 Tage aufs Laufen verzichten.

  • DO 24.5. Mittags: 40 Min. Schwimmen, 1 km Crawlen, 300 m Rücken und ein paar Wasserlage-Übungen

Das war schon mein sportliches Programm dieser Woche, zumindest fast. Am Samstagabend war ich im Mehspur Zürich am Bachelor Jazz Projekt Konzert von Moritz Vontobel mit seinem Band-Projekt Y.O.Y. Das war ein mega genialer Gig, Trip-Hop, Rock, Crossover vom Feinsten, das ist so richtig abgegangen und liess den Body rocken. Y.O.Y. sind Pablo Vögtli aka „Ugly Truth (rap) Omar Fra (voc, git) Marena Sandwhitcher (voc, perc) Jonas Wolf (git) Gabriel Spahni (b,voc) Moritz Vontobel (dr) Luka Corman (keys). Ich hoffe auf weitere Gigs von Y.O.Y. … leider kann ich kein Soundsample liefern, aber das wird verfolgt und asap nachgeholt, falls ein Gig ansteht werde ich auch entsprechend informieren. Nach dem Mehrspur folgte noch ein Besuch im Club Hive wo wir es dann nochmals 22/2 Std. abdancen liessen, insbesondere André Galluzzi (Cocoon/Berlin) hat die Rakete souverän aufgeblasen, eigentlich wollten wir noch ein wenig Animal Trainer reinziehen aber bis Morgens um 6:00 Uhr reichten unsere Energiespeicher nicht aus :-)

Der Gig von Y.O.Y. und die Party im Hive wären ganz nach dem Geschmack von Michu gewesen. Michu haben wir am Freitag beerdigt – R.I.P. my friend :-(

Am Samstagmorgen früh ~7:00 Uhr durfte ich noch eine Erfahrung der anderen Art machen, Muskelkrampf in den Waden und das erste Mal hat er sich nicht gleich wieder gelöst, noch Stunden später hatte ich höllische Schmerzen und es dauerte letztendlich ~48 Std. bis sich das ganz gelegt hat. Habe natürlich sofort wieder Magnesium organisiert, dabei hat mich die Drogistin aufgeklärt, dass Muskelkrämpfe durchaus 2-3 Tage andauern können, bzw. es solange dauern kann bis sich der Muskel wieder komplett entspannt hat. Nun denn man lernt nie aus … Fazit: Mehr Trinken, vorallem auch wenn ich nicht trainiere, halt doch zwischendurch ein Elektrolyte-Getränk konsumieren, regelmässig Magnesium zu mir nehmen und laut Drogistin auf Schüsslersalze umstellen. Laut ihr werden die Schüsslersalze vom Körper besser aufgenommen als die anderen Präparate … we’ll see, werde das testen und entsprechend berichten.

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Dancing, Event, Gesundheit, Musik, Schwimmen, Sport, Training abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s