My Red Trip 2012


Red Trip 2012 Spiez

Am Donnerstag 10:00 Uhr starteten Matthias und ich den Red Trip 2012 am Bahnhof Biel. Maurice und Cyrill sind direkt mit dem Velo von Cortébert und Péry nach Solothurn gefahren wo wir uns am Bahnhof traffen und in diesem Sinne ein 2. Start zum Red Trip 2012 erfolgte. Am Freitag in Thun hat uns Cyrill planmässig verlassen, dafür ist Michael zu uns gestossen. Ingesamt war mein erster Red Trip eine interessante Erfahrung, leider musste ich am Tag 3 abbrechen wegen einer Verletzung am linken Fuss. Dennoch habe ich es in 3 Tagen auf fast 80 km und ~2’200 Höhenmeter geschafft, insbesondere am 2. Tag bin ich fast eine Marathondistanz gelaufen. Am Freitag ist dann leider mitten im Run auch noch eine „very bad message“ eingetroffen: Michael ein guter Freund ist am Donnerstagabend viel zu jung von uns gegangen :-(

Ich habe während dieses Laufs viel an Dich gedacht, an die Einladung fürs Lysserbrünneli welche Du mir vorige Woche zugstellt hast, an Deine Drumsticks welche uns auf der Weltreise begleitet haben, an die Konzerte und Parties welche ich mit Dir erleben durfte … mir fehlen irgendwie auch die Worte … Du fehlst, meinen Red Trip 2012 widme ich Dir – Michael Ruhe in Frieden !

Red Trip 2012 uphill Napf

Red Trip Etappe 1 DO 17.5.: Mit SBB von Biel nach Wolhusen, dann zu Fuss: Wolhusen 565m – Schrufenegg 800m – Ätzlischwand 921m – Längenbüelschür 976m – Guetenegg 975m – Oberlehn 1078m – Gmeinalp – Chrotthütten – Stächelegg 1315m – Napf 1408m, total ~20 km, aufwärts 1060 m, abwärts 220 m in 2,5 Std.

Red Trip 2012 downhill Napf

Red Trip Etappe 2 FR 18.5.: Napf 1408m – Stächelegg 1372m – Chrüzboden 1152m – Brandsegg 1281m  – Schafmatt 1216m – Escholzmatt 852m – Marbach 871m –  Schangnau 930m – Oberi Gemmi 1105m – Rotmoos (Hochmoor) 1190m – Innereriz 1040m, total ~38 km, aufwärts 965 m, abwärts 1320 m in 4,5 Std., dann mit Bus von Innereriz nach Thun und weiter nach Aeschi bei Spiez.

Red Trip 2012 Napf

Red Trip 2012 Napf

Red Trip 2012

Red Trip 2012 Napf

Red Trip 2012 vom Napf

Red Trip Etappe 3 SA 19.5.: Aeschi bei Spiez – Einigen – Spiez ~15 km, aufwärts ~150 m, abwärts ~300m in 1:45 Std. abgeschlossen mit ~400 m Schwimmen im Freibad Spiez.

Red Trip 2012 Aeschi – Spiezwiler

Red Trip 2012 Spiez – Spiezmoos

Red Trip 2012 puuhhhh

Abbruch Red Trip wegen übler Schmerzen im linken Fuss oben Rist, vermutlich Entzündung oder Zerrung des „musculus extensor hallucis longus“ oder einer dazugehörenden Sehne, evtl. der „superior peroneal retinaculum“. Passiert ist es bereits am Freitag, vermutlich provoziert durch etwas zu starken Bindens des Laufschuhs beim hinunterlaufen vom Napf. Am Samstag auf der 1. Std. running keine Probleme danach schlimmer werden bis sehr starken Schmerzen, weniger beim Fuss aufsetzen mehr beim Fuss heben. Laufen ist erstmal für eine Woche abgesagt, Schwimmen, Schwimmen und etwas Biken ist angesagt. Mit ein wenig Glück ist bald alles wieder OK.
Out of Red Trip SO 20.5.: ~800 m Schwimmen im Hallenbad

Trotz Verletzung … ich freue mich schon auf den Red Trip 2013 :-)

Advertisements

Über Daniel S.

Unwichtig :-) oder siehe hier: rock-that-body.com Kontakt via E-Mail: daniel(at)rock-that-body.com
Dieser Beitrag wurde unter Adventure, Blogging, Event, Running, Sport, Training, Wald abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu My Red Trip 2012

  1. ultraistgut schreibt:

    Sagte ich schon: Willkommen im Club, zum Glück gibt es noch andere Bewegungsmöglichkeiten für uns, denn nur herum sitzen, das wäre noch mehr Strafe – gute Besserung für dich und mich !

  2. Daniel S. schreibt:

    Danke Margitta, bis morgen werde ich es aushalten ohne Sport, frei nach Fränzi: Entspannung und Erholung! Ab Dienstag bin ich im Wasser und wie ich lesen kann bist Du einstweilen auf dem Rad.

    Liebe Grüsse

  3. Matthias schreibt:

    Hey Dänu. Rote Anerkennung zu deiner Leistung, zu deiner Einstellung sei dir Gewiss! ;-) Cool, warst du dabei. 2013 wird kommen!

  4. Pingback: Trainingswoche 5 and Trip-Hop | Rock That Body

  5. Pingback: Die Woche, genau die Woche | Rock That Body

  6. Pingback: Free Body Rocking | Rock That Body

  7. Pingback: Schlapp, schlapper, am schlappsten | Rock That Body

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s